Produkte

In langjähriger Zusammenarbeit mit unseren Kunden sind aus den Bedarfen der Anwender Standard-Produkte rund um das Thema virtuelle Produktentwicklung entstanden. Das besondere Konzept: Alle Produkte basieren, wie auch unsere Individuallösungen auf dem 3D-CAx-Algorithmenpool des DMU-Toolkit. Dadurch profitieren alle Anwender in der Breite von Neuentwicklungen an den Kern-Modulen. Gleichzeitig konzipiert Teraport auch seine Produkte so, dass individuelle Erweiterungen günstig umsetzbar sind. So sind beispielsweise in DMU.View (individuelle Workbench Plugins) oder DMU.Connect (kundenspezifische Workflows) Konzepte für die einfache Umsetzung kundenspezifischer Prozesse vorgesehen.

veoBASE

veoBASE ist ein leistungsfähiger 3D-CAD Viewer. Standalone erlaubt veoBASE Anwendern verschiedener Unternehmensbereiche, wie Design, Entwicklung, Fertigung oder Vertrieb & Marketing die Visualisierung und Analyse von CAD Bauteilen und Baugruppen unterschiedlichster Formate (CATIA, Creo, NX, JT, uvm.). Gleichzeitig bietet veoBASE Workbenches für spezifische Untersuchungen im Kontext der virtuellen Produktentwicklung (z.B. Montageuntersuchungen, Bauteilvergleiche, uvm.) als Erweiterung an.

veoCAST – Design for Manufacturing

Mit veoCAST der Design for Manufacturing Workbench bietet Teraport ein Werkzeug zur konstruktionsnahen Absicherung von Fertigungsanforderungen. Ziel ist es dabei Verletzungen der Vorgaben an Wandstärken, Materialanhäufungen oder Hinterschnitten, die sich aus unterschiedlichen Fertigungsprozessen ergeben, noch vor einer detaillierten CAE Analyse aufzudecken. Denn je früher Probleme erkannt werden, desto einfacher und günstiger sind sie zu Beheben.

DMU.Connect

DMU.Connect ist die intuitive Benutzeroberfläche zur Steuerung von Berechnungs-Workflows im Bereich der digitalen Produktentwicklung. Durch einen hohen Automatisierungsgrad werden wiederkehrende interaktive Tätigkeiten vermieden. Die wertvolle Ressource Personal wird geschont. Schrittweise definiert der Anwender komfortabel die verschiedenen Aspekte von Berechnungsjobs. Einmal definiert ist eine automatisierte, zeitversetzte oder aber auch wiederkehrende Berechnung möglich.

ADV

ADV – Automated Design Verification steht für eine durchgängige geometrische Absicherung virtueller Produkte. Alle Baugruppen werden auf Kollisionsfreiheit, die Einhaltung von Funktionsabständen sowie gegen Verletzung maximal erlaubter Überschneidungen weicher Bauteilelemente analysiert. Die Ergebnisse werden in einem Ergebnismanagementsystem verwaltet, bewertet, kommuniziert und archiviert.